Bund der Frien WaldorfschulenArbeitsgemeinschaft der Freien Schulen
Navigation
Schule

Schulstruktur

Unsere Schulführung

Die Schulführung wird seit dem 21. Mai 2015 durch

  • Vorstand: Herr Fröhlich (E) , Herr Leßmann (L), Herr Kiewitt (E), Frau Dammann (L) , Frau Weitkus (L) , Herr Koch-Wessel (E) , Frau Cassellius (GF)
  • die Geschäftsführung: Frau Cassellius (G)
  • das Schulleitungsressort : Herr Leßmann (L), Herr Kiewitt (E), Frau Petersen (L)
  • das Personalressort : Frau Dammann (L) , Herr Eichler (L) , Herr Fröhlich (E)
  • das Schulentwicklungsressort : Herr Koch-Wessel (E), Herr Nord (L), Frau Weitkus (L)

gebildet. Alle im Schulbetrieb anfallenden Aufgaben sind beschrieben und den Ressorts oder der Geschäftsführung zugeordnet. Jedes Ressort ist befugt, in seinem Verantwortungsbereich zu entscheiden. Jeweils zwei Lehrer/innen und ein/e Elternvertreter/in verantworten ein Ressort.

Wöchentlich tagen die Ressorts parallel zueinander, sodass sowohl die Geschäftsführung als auch die Ressorts auf kurzem Wege in Kontakt  treten können. Das neu geschaffene Schulführungsplenum als zentrales gemeinschaftliches Organ trifft sich im Anschluss zur gemeinsamen Schulführungssitzung, in der einander zeitnah aus der laufenden Arbeit berichtet, das Schulgeschehen aus verschiedenen Blickwinkeln wahrgenommen und schwierige Fragen auch gemeinsam besprochen und entschieden werden.

Je eine/r der beiden Kollegiumsvertreter/innen und der/die Elternvertreter/in aus den drei Ressorts, sowie die Geschäftsführerin haben in Personalunion das Vorstandsamt inne. Die rechtliche Verantwortung und der Blick auf den Haushalt sind somit fortwährend in den Schulführungssitzungen präsent.

Auf dem von der Akademie für Entwicklungsbegleitung veranstaltenten  Führungssymposion - das mit hoher Beteilgung durch die Waldorfschulen in Seeon stattfand - wurde deutlich, dass unser Modell in Bezug auf die Doppelfunktion Schulführung/Vorstand in der deutschen Waldorfschullandschaft nahezu einmalig ist.

Eine weitere Besonderheit stellt unser Wahlverfahren dar. Nach der Methode des  „Stühle-Rückens“ rücken aus einem großen Kreis der Wahlbeteiligten einzelne Persönlichkeiten durch Selbstinitiative in einen Innenkreis und zeigen damit ihre Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme an. Sie erhalten ein umfassendes Feedback des Außenkreises nach zuvor erarbeiteten Kriterien (Aufgabenbeschreibung, Fähigkeiten). Je nach Feedback verbleiben die Persönlichkeiten im Kreis oder rücken wieder nach außen, bis schließlich eine Gruppe gebildet und gewählt werden kann.

Kontakt

Freie Rudolf-Steiner-Schule Ottersberg
Amtshof 5
28870 Ottersberg

Das Schulbüro ist von
7:30 – 13:15 Uhr geöffnet.

Waltraud Cassellius
Tel.: 04205 31680
Fax: 04205 316833

Hausmeisterei
Benjamin Blumenthal
Tel.: 04205 316827