Bund der Frien WaldorfschulenArbeitsgemeinschaft der Freien Schulen
Navigation
Pädagogik

Die staatlichen Schulabschlüsse

In unserer Schule kann man jeden staatlichen Schulabschluss des allgemeinbildenden Schulwesens erreichen, vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur.

Da die Waldorfschule auf einem staatlich anerkannten, aber pädagogisch eigenständigen zwölfjährigen Bildungsweg beruht, werden die staatlichen Schulabschlüsse in der Regel erst nach der 12. Klasse vergeben. In den allermeisten Fällen bekommen die Schülerinnen und Schüler am Ende der 12. Klasse den Erweiterten Sekundarabschluss I – gymnasiales Niveau (mit zwei Pflichtfremdsprachen) oder den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und auch diesen wegen des guten Notendurchschnitts sehr häufig als Erweiterten Sekundarabschluss I (mit nur einer Pflichtfremdsprache).

Wer möchte und die Fähigkeiten und formalen Voraussetzungen dazu mitbringt, kann sich in der 13. Klasse auf das Abitur oder auf den schulischen Teil der Fachhochschulreife vorbereiten.

In besonderen Fällen kann der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss auch schon nach der 11. Klasse vergeben werden, der Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse.

Allgemeiner Lehrplan

Hier finden Sie einen allgemeinen Lehrplan an Waldorfschulen in schematischer Form.

Schulabschlüsse

Ausführliche Informationen zu den staatlichen Abschlüssen an unserer Schule.